Ulli Putsch-percussionist           perussion fineliner 

 Ulli Putsch wandert seid 1977 auf dem Grad   
 der musikalischen Grenzgänge. Geprägt durch 
 die Einflüsse  der Gruppe „CAN“ entwickelte er   
 schon sehr früh  seinen freiheitsliebenden 
 Drum und Percussion Stil 
 Zahlreiche Alben  mit verschiedenen 
 Formationen in Punk Postpunk und Kraut sowie   
 Alternative Bereich entstanden in dieser Zeit.  
 Immer auf der Suche nach dem „eigenen Ton“  
 beschäftigte er sich mit den verschiedensten   
 Musik und Stilrichtungen. 
 Der Grundstein in Schnitttechniken wurde 
 bei der Zusammenarbeit mit Holger Czukay  
 (CAN) gelegt.  Bei der Zusammenarbeit 
 mit Michael Karoli (CAN,Sofortkontakt) an  
 dessen  Soloplatte „Deluge“ verfeinerte er seine
 tontechnische Ausbildung und  
 Produktionstechnik  . Seine konsequente  
 Ablehnung  gegen  das covern   fand hier seinen  
 Ursprung. In der Zusammenarbeit mit Damo  
 Suzukis Network entwickelte er seinen  
 besonderen Stil am Schlagzeug, der von  
 tranceartigen Linien geprägt wurde. In der Folge  
 beschäftigte er sich mit  dramaturgischer  
 Konzeptmusik zusammen mit Sunny Heigths.  
 Hierbei entstanden ganz neue Wege der  
 Interaktion mit  dem Publikum. Durch diese  
 Entwicklung wandelte sich der Drummer zum  
 Percussionisten und entdeckte seine Liebe zum  
 „Händischen“  Dadurch inspiriert  studierte  er  
 bei Papa Malik Diouf von „Mama Afrika“  die  
 westafrikanischen Rhythmen und integrierte sie  
 in seine  Spielweise zum percudrumming, ein  
 Mix aus  vielen Klangflächen zu einem   
 groovenden Trancerhythmus.  Er gründete mit  
 Sunny Heigths dann die Formation „soul of  
 future“ in der alle Stilarten einen platz fanden.  
 Immer auf der Suche nach neuen  
 Herausforderungen, gründete er mit  drei  
 anderen Percussionisten die Formation „Kainos“
 Dabei  wurde  hautsächlich „Neue Musik „ im  
 Geiste  von Cage, Reich, Ligeti entwickelt. Es  
 folgte eine Phase mit  vielen Jazzeinflüssen aus  
 der  sehr aktiven Wuppertaler Szene. Durch  
 „Hakim Ludin“ inspiriert, beschäftigt sich  Ulli  
 Putsch zur Zeit  sehr intensiv mit  persischer,  
 afghanischer und indischer Percussion. Durch  
 Hakim Ludin  steht ihm einer der besten  Lehrer  
 in ganz Europa zur Seite. So liegt zur Zeit sein  
 Schwerpunkt  auf der Framedrum,Cajon und  der  
 UDUWOOD, die er exklusiv für Majid Drums  
 spielt
 Die Reise  durch die Percussionwelt geht weiter